Jetzt anmelden, bevor die Preise steigen.

5 Partnerübungen für Dich und Deinen Trainingspartner

By Veronika | May 21, 2017

 

Für manche Sportler ist es das Höchste der Gefühle, alleine im Fitnessstudio zu trainieren, für andere eher eine Qual. Egal, zu welcher Gruppe Du gehörst, mit einem Trainingspartner an Deiner Seite kannst Du Deinem Work-out einen extra Kick und Dir selbst einen zusätzlichen Motivationsschub verleihen. Studien belegen, dass das Training mit einem Partner nicht nur doppelt so effektiv ist, sondern auch Deine Motivation steigern kann und Dich allgemein zufriedener sein lässt. 

Gesteigerte Motivation

Du kommst von einem langen Arbeitstag nach Hause, der Nachmittagskaffee hat mal gar nichts gebracht und Du bist einfach nur müde. Kommt Dir diese Situation bekannt vor? Jetzt stell Dir vor, Du hast ein wöchentliches Trainings-Date mit Deinem Trainingspartner ,und selbst wenn Du noch so wenig Lust hast, wirst Du Dich dazu durchringen, aufzutauchen, um Deinen Partner nicht im Stich zu lassen.

Härteres Training

Kleine, freundliche Wettkämpfe zwischendrin machen das Training spannender. Such' Dir einen Partner, der Dich motiviert und Dir in den Hintern tritt, um Dich bis an Deine Grenzen zu bringen.

Tschüss Kopfhörer, Hallo echte Unterhaltung

Die meisten Fitnessstudio-Sportler hören während ihres Workouts Musik. Mit einer anderen Person zu trainieren bedeutet eine nette Abwechslung und endlich mal mehr Zeit mit einer echten Person zu verbringen anstatt mit dem Handy, das sowieso die meiste Aufmerksamkeit Deines Tages verschluckt. Du wirst feststellen, wie viel zufriedener Du nach dem Training sein wirst.

Die Übungen:

Die folgenden Übungen kannst Du überall und zu jeder Zeit mit Deinem Partner machen und in Euer bestehendes Workout einbauen. 3 Runden mit jeweils einer 1 Minute Pause dazwischen. 

Partner Pushup Squat


Partner A macht sich bereit für Liegestützen, während Partner B die Fußgelenke von Partner A hält. Sobald beide in Position sind, gehen beide gleichzeitig nach unten in Liegestütz- bzw Kniebeuge-Position. Bewegt Euch dann beide wieder gleichzeitig nach oben. Tipp: Das Timing ist hier ganz wichtig, also sprecht miteinander/gebt Euch ein Kommando, wenn Ihr nach oben/unten geht. Jeweils 45 Sekunden, dann wechseln.

Side-Five Planks

Beide Partner gehen gegenüber voneinander in eine hohe Plank-Position. Spannt Eure gesamte Rumpfmuskulatur an und klatscht mit den Händen des Partners ein: rechts, links, rechts, links, rechts, links, rechts ...

Assisted Pistol Squats


Stellt Euch gegenüber einander auf, die Füße hüftbreit auseinander. Gebt Euch die rechte Hand, behaltet den Blick gerade und geht langsam, auf einem Bein stehend, nach unten. Das andere Bein wird dabei ausgestreckt. Sobald Ihr einen 90°-Winkel erreicht habt, geht wieder nach oben. Tipp: Nutzt Euch gegenseitig zum Ausbalancieren.

Plank Jumps

Während Partner A in der Plank-Position am Boden liegt, springt Partner B von einer zur anderen Seite über Partner A. Jeweils 45 Sekunden, dann wechseln.

2.0 Leg Raises

Partner A liegt auf dem Rücken am Boden und hält sich an den Knöcheln von Partner B fest. Partner A streckt beide Beine gerade aus und bringt beide Beine ausgestreckt nach oben zu Partner A, der sie wieder Richtung Boden schubst. Falls Ihr es eine Stufe schwieriger wollt, wartet Partner A in der Hocke auf die Beine des anderen. Jeweils 45 Sekunden, dann wechseln.

Es ist egal, ob Du Deine Mudder-Reise gerade erst startest, oder ob Du bereits ein Matsch-erfahrener Legionär bist - Du hast bereits Dein ganzes Leben dafür trainiert. Halte Augen und Ohren offen, es warten mehr Fitness & Training Tipps auf Dich zum Start in die neue Tough Mudder Saison.

Du bist noch nicht angemeldet? Finde das nächste Event in Deiner Nähe