5 Schritte, mit denen Du erfolgreich in Dein Training startest

By Anonymous | February 19, 2018

 

Du hast Dich also endlich dazu entschlossen, Deinen inneren Schweinehund zu überwinden und Dich fit zu machen. Damit hast Du schon einmal den wichtigsten Schritt in die richtige Richtung gemacht. Allein die Entscheidung, mehr Sport zu machen und aktiver zu sein, kann Dein bisheriges Leben völlig verändern.

Aller Anfang ist schwer, aber an diesem Punkt kommen wir ins Spiel. Wir haben Dir passende Trainingspläne und -videos für alle Eventformate zusammengestellt, mit denen Du Dich optimal vorbereiten kannst. Dann musst Du Dich nur noch an die folgenden Regeln halten und Du wirst schon bald die Erfolge Deines Trainings sehen.

1. Schritt: Mache einen Plan

Es gibt ein Sprichwort, das besagt: "Die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt." Der erste Schritt ist mit Deinem Entschluss schon getan, aber für jede lange Reise braucht man auch eine Karte, die Dir zeigt, wo es hingehen soll und wie der Weg vor Dir aussehen könnte. Ein Ziel ist dabei auch sehr entscheidend. Was ist Dein Ziel? Du willst wieder in Deine Leggins passen? Du willst vor der Hochzeit von Onkel Wolfgang noch 5 Kilo abnehmen? Mit einem konkreten Ziel ist wahrscheinlicher, dass Du dieses letztendlich erreichen wirst.

Du brauchst noch ein konkretes Trainingsziel? Hier geht's zu unseren Events.

2. Schritt: Fange klein an

Setz Dich nicht zu sehr unter Druck und nimm Dir nicht gleich vor, nächste Woche einen Marathon zu laufen. Egal, wie Deine Ausgangsform ist, fange mit kleinen Schritten an und arbeite kontinuierlich daran, Dich zu verbessern. So stärkst Du nicht nur Dein Selbstbewusstsein, sondern auch Deine Ausdauer.

3. Schritt: Erzähl anderen davon

Keiner möchte angeberisch rüberkommen, aber Du solltest Deine Ziele und Deine kleinen Erfolge jemandem anvertrauen. Egal, ob es Freunde, Familienmitglieder oder Deine Katzen sind. Sobald man etwas ausspricht, steht etwas sehr wichtiges auf dem Spiel - unsere Ehre. Du wirst Dich darauf verlassen können, dass Deine Freunde motivierend hinter Dir stehen werden. Vielleicht unterstützt einer Deiner Freunde Dein Vorhaben sogar als Trainingspartner oder Dir gelingt es, ein Team zu zusammenzustellen.

4. Schritt: Führe gute Angewohnheiten ein

Diäten und Schuldgefühle hängen irgendwie zusammen. Wenn Du Dich vorher bereits gesund ernährt hast, macht es keinen Sinn, Dich in eine Diät zu stürzen. Genauso wie beim Work-Out macht es mehr Sinn, sich kleine Ziele zu setzen und Dich Schritt für Schritt weiter vorzuarbeiten. Trinkst Du drei Dosen Cola pro Tag? Reduziere es auf drei pro Woche und schon sparst Du Dir selbst 1000 Kalorien. Reduziere es in der nächsten Woche auf 2 Dosen und so kommst Du Deinem Ziel Schritt für Schritt näher. 

5. Schritt: Bleib dran

Erfolgreiche Menschen betonen immer wieder, wie wichtig anfängliche Schwierigkeiten für die weitere Entwicklung gewesen sind. Denn die positive Entwicklung, die Du heute startest, wird nie immer nur geradeaus gehen! Du wirst Höhen und Tiefen erleben, aber weißt Du was? Solange Du Deinen Trainingsplan einhältst und die richtigen Dinge isst, ist der Erfolg garantiert. Das ist durch Studien (und Tough Mudder) wissenschaftlich bewiesen.

Du denkst, es ist zu viel verlangt, dass Du heute oder morgen mit Deinem neuen Leben startest? Du hast Recht — starte JETZT.

Schließlich liest Du Dir diesen Blogeintrag nicht ohne Grund durch.