Die TOP 10 der verrücktesten Einsendungen des Hindernis-Design-Wettbewerbs

By Laura Piehl | 09. September 2019

 

 

Zwischen Genie und Wahnsinn

 

Auch in diesem Jahr haben wir wieder einen Haufen genial-verrückter Hindernisideen geschickt bekommen. Und auch, wenn wir nicht alle in die engere Auswahl ziehen können, so wollen wir sie wenigstens mit Euch teilen. Hier ist unsere TOP 10 der wildesten Hindernisdesigns 2019: 

 

Forward Progress - Jeremy Kaufmann

Hier ist viel los. Ein Hindernis, das aus mehreren Einzelteilen besteht und sowohl Krabbeln, Laufen, Rennen, als auch Fliegen von Euch verlangt. Das Wichtigste ist, Ihr bleibt in Bewegung. 

 

Patches O' Houlihan - Derek Kelly

Die originale Beschreibung dieses Hindernisses wollen wir Euch auch nicht vorenthalten ... "Dodge, duck, dip, dive, and dodge through a plexiglass case of emotion to a slide into an ice bath to help wipe away the tears that have been raining on you the entire way through." Klingt so als hätte Derek mit irgendetwas emotional noch nicht ganz abgeschlossen...

 

Mudderuption - Jessica Blubaugh

Du denkst Everest ist hart? Versuch mal einen Feuer speienden Vulkan hochzuklettern. Dann entlang des Kraters, um Dich durch Lava Röhren in Sicherheit zu bringen. Jessicas Entwurf hat es in sich.

 

Temple of Boom - Alex Cibic

Alex träumt davon Indiana Jones zu sein und kombiniert Tough Mudder Klassiker mit einer Zipline. 

 

Overbite - Kirsty Hyams

 Tötliche Dornen bilden das Herzstück von Kirstys Hindernis. Wir stellen uns einfach mal nicht vor, dass jemand dort wirklich hineinfällt. 

 

Height Of Fission - Olivia Calloway

Ein gigantisches Trampolin, mit dem sich Mudder hoch und gegen eine Wand katapultieren. Stellen wir uns zum Zugucken fast so gut vor Electroshock Therapy.  

 

Kick The Bucket - Stephen Phillips

Stephens Hindernis ist vielleicht inspiriert von einer Wassermühle, aber hier schöpft man neben Wasser auch Mudder. Es geht um einen komplexen Vorgang mit sich die Mudder gegenseitig über bzw. unter dem Hindernis durch helfen. 

 

OctoSlosh - David Sylvestre

Bei OctoSlosh ziehen Mudder mit Wasser gefüllte Eimer nach oben, um sie in einem Tank zu leeren. Das Wasser wird dann wie ein, wie David sagt, "kotzender Oktopus" wieder zurück in Richtung Mudder geschossen. Klingt nett...

 

Wheel Of Pain - Keith Williams

Wir geben zu, "Wheel of Pain" ist kein besonders einladender Name. Keith beteuert aber, dass es sich hierbei um ein Teamwork-fördendes Hindernis handelt. 

 

Beer Run - Roy Reynolds

 Bier Fässer tragen klingt eigentlich ganz nach unserem Geschmack. Wir vermissen allerdings den Teil, an dem wir das Bier dann am Ende trinken ...

 

So Mudder Nation, das war ein kleiner Vorgeschmack davon, was Euch auf den Strecken 2020 erwarten könnte ... Bleibt gespannt auf das, was folgt. Und natürlich auf die Bekanntgabe des Gewinners des Hindernis-Design-Wettbewerbs 2019.

 

Lust, unsere Hindernisse selber am eigenen Leib zu erfahren? Dann meldet Euch hier für ein Event an.