Ticketpreise steigen am 29. November.

World’s Toughest Mudder: Team Relay Kategorie

By Laura Piehl | 17. August 2017

 

Mudder-Nation,

 

Unter den vielen neuen, spannenden Änderungen des World’s Toughest Mudder Format 2017 ist auch die Neuheit der “National Team Relay Kategorie” (Staffellauf). In diesem Format werden sich Teams mit mindestens 4 Mitgliedern aus verschiedenen Nationen der Welt in einem schnellen, strategischen 24-Stunden Staffellauf-Wettbewerb aneinander messen. Die Teams werden die erste und letzte Runde des Wettbewerbs zusammen laufen, die restlichen Runden müssen von jeweils mindestens 50% des Teams zur gleichen Zeit bestritten werden.

 

Die Tough Mudder Headquarters versuchen jedes Jahr, Athleten die Möglichkeit zu geben, an die Grenzen der menschlichen Ausdauer zu gehen, und genau deshalb wollen wir Euch diese neue Team Kategorie bringen. Wir wollen sehen, wie Athleten diese neue Herausforderung angehen und neue Möglichkeiten der Strategie und des Teamworks zeigen. World’s Toughest Athleten aus früheren Jahren wissen, zu lange Ruhephasen während des Rennens können sich negativ auswirken - ist der Schwung einmal verloren, ist es schwer, wieder rein zu kommen. Deshalb werden die teilnehmenden Teams ihre Vorgehensweise bei diesem Rennen gewissenhaft planen müssen. Jede Runde abwechseln? Drei Runden laufen um dem Teamkameraden etwas wohlverdienten Schlaf zu gönnen? Einen starken Läufer die ganze Zeit laufen lassen mit den anderen als Tempomachern? TMHQ ist schon mächtig gespannt, was Ihr Euch für Strategien für diese Herausforderung einfallen lässt.

 

Alle Teams, die sich in dieser neuen Kategorie messen wollen, können Anmeldeformulare hier ausfüllen. Nur ein Teammitglied muss das Formular ausfüllen. Nach dem Ausfüllen wird TMHQ bei jedem Team um eine Bestätigung der Nationalität aller Teammitglieder anfragen.



Das offizielle 2017 World’s Toughest Mudder Regelwerk wird in den kommenden Monaten veröffentlicht, aber hier findet Ihr schon einen kurzen Überblick über die wichtigsten Regeln des National Team Relay Formats (Staffellauf):

 

Alle Teilnehmer eines Teams müssen der Nationalität angehören

Teilnehmer müssen die Anmeldung eines Nationalteams (4+ Teilnehmer) bis zum 1. September ausfüllen um als Nationalteam starten zu können

Die erste und letzte Runde müssen vom gesamten Team gelaufen werden, während allen anderen Runden müssen mindestens 50% des Teams auf dem Kurs sein, damit ihre Runden zum gesamt Kilometerstand gezählt werden

Alle Staffelrunden zwischen der ersten und der letzten können von jeder Kombination der Teammitglieder bewältigt werden. Zum Beispiel:

Athlet 1 läuft 3 Runden nacheinander, jeweils mit einem anderen Teamkameraden

Athlet 1 und Athlet 2 laufen eine Runde zusammen, Athlet 3 und Athlet 4 laufen eine Runde zusammen, usw.

Den Teams ist es erlaubt, sich aufzulösen und den Wettbewerb als Einzelpersonen fortzuführen, allerdings werden den Athleten dann nur die Meilen/Runden gutgeschrieben, die sie auch selbst bis dahin gelaufen sind.

Einzelpersonen in Teams sind immer noch in der Einzelwertungen des Events zugelassen

Nationalteams sind zum Gewinn der Preise in der Nationalteam Kategorie zugelassen

Alle Teammitglieder müssen sich für den World’s Toughest qualifiziert haben (Tougher & Toughest Mudder)

Teams in der National Team Relay Kategorie (Staffellauf) ist es auch möglich, sich als First Responder oder  Armed Services (Streitkräfte) ihrer Nation zu melden. Alle Teammitglieder müssen dieselbe Nationalität besitzen und dem gewählten Dienst angehören, damit das Team für diese zusätzliche Kategorie zugelassen wird. Es ist altbekannt, dass Feuerwehrmänner denken, sie wären die härtesten Typen der Welt. Jetzt werden wir sehen, wer diese ultimative Herausforderung wirklich dominiert: die deutschen Feuerwehrmänner gegen the American firefighters gegen los bomberos Mexicanos. Doch auch US Navy Seals, israelische Spezialeinheiten, kanadische Polizisten, und die britische Royal Air Force werden kräftig mitmischen um ein heißes Event zu garantieren.

 

In dieser zusätzlichen Kategorie zum National Team Relay (Staffellauf) Wettbewerb locken Preise wie Ruhm und Ehre, ein hammer Pokal, und ultimative internationale Angeber-Rechte.

 

Während des Anmeldevorganges können sich Nationalteams zusätzlich als eines der folgenden identifizieren:

Armed Services: Armee, Marine, Luftwaffe, internationale Streitkräfte willkommen (Land-, See- oder Luftstreitkräfte)

First Responders: Polizei, Feuerwehr, Sanitäter, Rettungsdienste, internationale Mitglieder/andere Gruppen willkommen

 

Wenn möglich, werden Anwärter gebeten, im Anmeldeformular für die Armed Services oder First Responders den Namen ihrer Einheit anzugeben. TMHQ wird sich mit diesen Teams in Verbindung setzen, um deren Identität und Zugehörigkeit zu bestätigen.



Zusammengefasst, diese Preise gibt es dieses Jahr in der National Team Kategorie zu gewinnen:

$10,000 für das Gewinnerteam
$4,000 für die Zweitplatzierten
$2,000 für das drittplatzierte Team

Nationalteam Pokal für das Gewinnerteam des Nationalteam-Staffellaufs

First Responder Trophäe für das beste Staffelteam der First Responders Kategorie

Armed Services Trophäe für das beste Staffelteam der Armed Services Kategorie

 

Wir wissen, was manche WTM Veteranen unter Euch jetzt vielleicht denken:

Dies stellt den eigentlichen Geist des Wettbewerbs in den Schatten.

Ich will nicht, dass jemand da draußen nur die halbe Distanz läuft, aber trotzdem alles gewinnt..

Feuerwehrleute sind sexy, je mehr desto besser.

 

Wir wollen diese Bedenken gleich direkt ansprechen:

Mudder jammern nicht.

World’s Toughest Mudder mischen Jammern mit einem Dutzend roher Eier und essen es als Mitternachtssnacks während sie im Dunkeln trainieren.

 

Nur noch 3 Monate, Mudder. Zeit zu trainieren.

 

Wir sehen uns,

 

TMHQ