Mach mehr aus Deinem Sommer: 25% Rabatt auf Tough Mudder Full, Half & ETM - Code: FIT25 // 20% Rabatt auf Tough Mudder 5K - Code: FIT20

Die Pit Stop Ausrüstung für den Toughest Mudder Erfolg

By Stefani.Bodza | February 20, 2018

 

Der Toughest Mudder ist ein 8 Stunden Lauf durch die Nacht. Für Einige, ist der Toughest ein Mittel zum Zweck, um einen Vorgeschmack auf den World’s Toughest Mudder zu bekommen. Außerdem gibt es keinen besseren Weg sich auf das 24 Stunden Rennen und damit auf den Höhepunkt der Tough Mudder Saison vorzubereiten.

Ultraläufer mögen bei dem Gedanken an 8 Stunden nur spöttisch lachen, aber Top Finisher sehen den 40+ Meilen Hindernislauf im Dunkeln als nicht zu unterschätzende Herausforderung an. Fitness Enthusiasten, welche erst neu auf den Geschmack von Hindernisläufen gekommen sind, sind natürlich auch herzlich Willkommen.

Eine eigene Support Crew darf mitgebracht werden, welche aus 2 Helfern besteht und Dich dann zwischen den 5 Meilen Runden bei Deiner Eroberung unterstützen wird. Auch brauchst Du nicht so viel Verpflegung oder Ausrüstung wie für einen World’s Toughest Mudder mitbringen. Zudem wird jedem Toughest Mudder Athleten ein bestimmter Platz in der Drop Zone zugewiesen um persönliche Gegenstände verstauen zu können. Leider gibt es, was man von einem World’s Toughest Mudder kennt, beim Toughest keine Zelte, weswegen Du und Deine Support Crew die Ausrüstung, die bei einem 8 Stunden Lauf durch die Nacht wirklich benötigt wird, auch wirklich effizient zusammenpacken müsst damit auch alles gut in eine Ausrüstungstasche, oder auch zwei, passt.

Und genau deswegen haben wir Dir hier 10 Ausrüstungsvorschläge zusammengestellt, mit denen die Eroberung der Toughest Mudder Strecke nichts mehr im Wege stehen dürfte.

1.     2 Stirnlampen mit einem extra Set an Batterien

Eine funktionierende Stirnlampe ist das A&O bei unseren Toughest Mudder. Vergewissere Dich aber, dass die Stirnlampe wassergeschützt ist, da Wasserhindernisse auf Dich auf der Strecke warten, um welche Du nur mit Unterauchen herumkommst. 

Bringe  ein weiteres Set an Batterien mit, für den Fall das eine davon in den Tiefen des Schlammes verloren gehen könnte. Je heller die Stirnlampe ist, desto besser. Black Diamond, Princeton Tec, und Petzl bieten alle wassergeschützte und energieeffiziente Stirnlampen an.

2.     Stroboskoplicht

Ein weiterer wichtiger Teil der Toughest Mudder Ausrüstung sollte das Stroboskoplicht sein, welches an Deiner Sportkleidung, Armen, Beinen oder an Deinem Hydration Pack angeklippt sein sollte. Eine Stroboskoplampe ist ein hellleuchtendes LED Licht, das über eine lange Zeit hell leuchtet. Nathan Sports stellen verschiedene Stroboskoplichter her, und bieten sogar eine Version an, welche via USB wiederaufladbar ist.

3.     Windjacke

Eine wassergeschützte Jacke, welche vor Regen und starkem Wind schützt, wird je nach Wetterbedingungen benötigt. Eine Merrelle Windjacke  ist die beste Wahl dafür

4.     Verpflegung

Auf der einen Seite solltest Du Essen mit zur Strecke bringen und auf der anderen Seit auch Essen dabeihaben, dass Du in der Drop Zone aufbewahrst. Bringe am besten Energy Gels zur Strecke mit, welche bis zu 22 Gramm an Karbohydrate abdecken, als auch Datteln, welche natürliches Zucker enthalten und Dich rundum sättigen. Potassium und Sodium sind zwei der wichtigsten Elektrolyte, die Du zu Dir nehmen solltest und die in glutenfreien Snacks enthalten sind. Am Besten hast Du noch einen Proteinriegel,  oder auch zwei, auf der Strecke mit dabei, welche bis zu 11 Gramm an pflanzenbasierten Proteinen abdecken sollten.

In Deinem Pit-Stop-Ausrüstungs-Rucksack, sollte es auch ein Bereich für größere Snacks geben, wie etwa Trockenfleisch, Mandelbutterpäckchen, Studentenfutter, und noch mehr Proteinriegel. Protein Shakes sind ebenfalls eine gute Möglichkeit eine große Menge an Nährstoffen schnell aufzunehmen.

5.     Neoprenanzug

Neoprenanzüge werden empfohlen sind aber nicht unbedingt notwending um an einem Toughest Mudder teilzunehmen. Entweder bringst Du keinen oder nur einen Neoprenanzug mit, da die Wahrscheinlichkeit einen Neoprenanzug zu zerstören oder dass er innerhalb 8 Stunden einfach zu nass zum weiter Tragen wird, ist wirklich sehr gering. Wenn Du einen Neoprenanzug tragen willst, ziehe ihn dann am Besten bereits vor dem Start an, da Du bei kalter Nacht laufen wirst. Wird es Dir zu warm, kannst Du ihn dann später auf der Strecke entfernen. 

6.     Wechselkleidung & Schuhe für das Rennen

Was Du aber am Besten ein zweites Mal dabei haben solltest, sind “nur für den Notfall natürlich” Rennklamotten. Bringe daher Toughest Mudder-bereite Rennshorts oder Running Pants mit, Socken, welche ein feuchtigkeitsabweisendes Material haben, ein Polyester Oberteil mit langen Ärmeln, und ein weiteres Paar an Merrell Tough Mudder Schuhen. Aber verwende nicht allzu viel wertvolle Trainingszeit für den Packprozess auf. Außerdem ist immer ein Stand vor Ort, an welchem Du die neuste Tough Mudder Ausrüstung kaufen kannst. Bei Ratlosigkeit hinsichtlich Deiner Sportklamottenauswahl, findest Du dort auch immer helfende Hände vor.

7.     Wechselkleidung für nach dem Rennen

Nehme auch Wechselkleidung mit, welche Du nicht zum Rennen benutzen wirst und bewahre es, außer wenn es wirklich nötig ist, in Deinem Pit Stop Bereich auf. Was Du wirklich zum Anziehen danach brauchst, ist eine Jogginghose, Unterwäsche und Flip Flops, und natürlich Dein neues Toughest Mudder Finisher Shirt, welches Du vor Ort erhalten wirst.

8.     Mütze und Handschuhe

Handschuhe und eine Mütze auf der Strecke zu tragen ist natürlich persönliche Vorliebe. Hindernisse wie der Kong, der Funky Monkey: The Revolution und Augustus Gloop setzten vor allem einen starken Griff voraus. Vor allem wichtig sind daher Handschuhe, da sensible Haut schnell aufreisen kann.

Jedes Beanie oder jede Mütze, die auf der Strecke getragen wird, wird mit großer Wahrscheinlichkeit vom Kopf rutschen, aber ein Polyester/Spandex Gesichtsschild oder eine Sturmhaube können sich als wahre Helfer herausstellen, insbesondere wenn die Temperaturen abfallen. Nehme auch ein tragbaren Gesichtsschutz mit um Dich gegen Wind zu schützen und packe Dich, falls nötig, warm ein.

9.     Ein Müllsack

Nachdem Du Deine Snaps, Insta Stories, Selfies und Fotos nach dem Rennen gemacht, Dich abgeduscht und Deine Kleidung gewechselt hast (in genau dieser Reihenfolge), wirf Deine schlammigen Klamotten am Besten in einen Müllsack damit Dein Rucksack oder Deine Tasche nicht dreckig wird. Trage den Müllsack dann entweder in Deinem Ausrüstungsrucksack oder in Deiner Hand rum, wenn du im Mudder Village danach abhängst.

10.  Ein Handtuch

Ein gewöhnliches Bade- oder Strandhandtuch reicht vollkommen für den Kleiderwechsel und dem Abtrocknen nach dem Duschen aus.